Wie viel Milch produziert eine Kuh?

99% der Menschen in Deutschland trinken Milch, essen Käse oder konsumieren ein anderes Produkt mit Milch. Doch wie viel Milch produziert eine Kuh? Ob Milch gesund ist oder nicht, darüber wird viel Diskutiert. Die Milchpreise steigen und Bauern protestieren. Warum das ganze?

In gefühlt allen Lebensmitteln ist Milchpulver in irgendeiner Form enthalten. Das Kühlregal ist voll mit Milchprodukten, fettig, fettarm, flüssig fest, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Egal ob in Schokolade, Kartoffelpüree, in der Soße oder zum Frühstück. Milch ist aus dem Leben der meisten Menschen nicht wegzudenken. Pro Kopf konsumiert jeder Deutsche 52 Liter Milch, 25 Kg Käse und 17 Kg Joghurt im Jahr.

Doch ist das normal, wie viel Milch gibt eine normale Kuh?

Natürlicherweise gibt eine Kuh 8 Liter Milch am Tag ab. Das entspricht der Menge, die ein Kalb am Tag benötigt. Heute gibt eine moderne Milchkuh ca. 50-100 Liter Milch pro Tag ab. Also ungefähr das 10 Fache. In den letzten Jahren ist die Zahl stetig gestiegen. Eine Moderne Kuh gibt an ca. 300 Tagen im Jahr Milch, also bis zu 30.000 Liter im Jahr. Früher gab eine Milchkuh in ihrem ganzen Leben von 15-20 Jahren “nur” 100.000 Milch ab.

Auerochsen, die nicht künstlich hochgezüchtet wurden, geben nur ca. 500 Liter Milch, pro Jahr. In Indien gibt eine Kuh ca. 1000-1500 Liter Milch pro Jahr.

Milch sind Nährstoffe und Eiweiße aus dem Blut der Kuh. Für einen Liter Milch filtert die Kuh ca. 400 Liter Blut durch ihren Euter. Für 80 Liter Milch sind das 32.000 Liter Blut pro Tag, dass das Herz der Kuh täglich durch ihren Euter pumpt.

Durch diese extreme Belastung ist eine moderne Milchkuh in 4-5 Jahre ausgenutzt. Danach ist sie körperlich zu erschöpft. Wer denkt, dass die ausgesaugten Kühe dann nur noch glücklich auf der Weide stehen und ihr Leben in Ruhe zu Ende Leben, irrt gewaltig. Nach dieser Tortur, werden die ausgedienten Milchkühe geschlachtet und in Plastik geschweißten Einzelteilen an Menschen verfüttert.

Kühe haben eine natürliche Lebenserwartung von 20-30 Jahre.

Eine Kuh produziert wie alle andern Säugetiere nur Milch, wenn sie schwanger ist. Milchkühe werden künstlich “Dauerschwanger” gehalten. Nach der Geburt ihres Kalbes wird es der Mutter entrissen und durch Milchaustauscher ernährt. Das Kalb wird gemästet und noch im Kleinkind bzw. Kindesalter geschlachtet.

Die Lüge Milch

Wer weiße Flecken auf den Fingernägeln hat soll mehr Milch trinken. Milch enthält viel Kalzium und ist bekanntlich ja sehr gesund und wichtig für das Aufwachsen, einer gesunden Baby Kuh, äh Baby Menschen, bzw. Erwachsenen? Moment irgendwie macht das Biologisch gesehen keinen Sinn. Eine andere Spezies ausbeuten, deren Milch stehlen, die Babys töten und sie uns zu gute Führen weil sie angeblich so gesund ist.
Milch wird als der wichtigste Kalziumlieferant beworben. Jeder von Jung bis Alt sollte Milch trinken.

Doch Milch steht im Zusammenhang mit vielen gesundheitlichen Folgen wie:

Fettleibigkeit
Akne
Herzerkrankungen
Krebs (Prostata und Brustkrebs eingeschlossen)

Auch das Risiko von Knochenbrüchen wird durch Milch nicht gelindert. Ganz im Gegenteil, das Risiko einer Fraktur wird sogar erhöht. Milch enthält außerdem viele gesättigte Fettsäuren.

Es gibt wesentlich gesündere und bessere Kalzium Lieferanten als Milch, wie etwa grünes Blattgemüse oder Hülsenfrüchte.

In der Milch befinden sich ebenfalls viele Wachstumshormone, die sich hervorragend für das Wachstum von Kälbern eignet die ausgewachsen 500-800 Kg schwer werden, weniger jedoch für Menschen. Dort provozieren diese Hormone eher das Wachstum von Krebszellen.

Neben der Gesundheitlichen Folgen für Menschen haben Kühe erhebliche Auswirken auf unser Klima und den Ausstoß von Treibhausgasen.

Würdest du Muttermilch trinken?

Menschen sind irrational. Wir trinken die Milch, die eigentlich für Kälber bestimmt ist. Der Gedanke daran die Milch der eigenen Mutter, einer Katze, eines Hundes oder (hier beliebiges anderes Säugetier einfügen) zu trinken widert uns aber an. Ja ist geradezu absurd.

Süchtig nach Käse

Zwar sind in Deutschland 10% der Menschen Vegetarier, was ein wichtiger Schritt zu einem gesunden und bewussten, allerdings ist bei vielen, auch aus meinem Umfeld, der Gedanke auf Milch oder Käse zu verzichten sehr schmerzhaft. Unvorstellbar.

Ob da ein Zusammenhang mit denen in der Milch enthaltenen Casomorphinen besteht? Also Morphine, das was in Morphium oder Heroin enthalten ist. Natürlich in wesentlich geringeren Mengen. Gerade soviel, dass das Kalb bei der Mutter bleibt und der Vegetarier beim Käse.

Sich eine Sucht einzugestehen ist natürlich sehr schwierig. Am besten ist es sich selbst zu beobachten. Wie fühle ich mich, wenn ich an Käsepizza denken. Wie fühlt es sich an, wenn ich Käse oder Milch zu mir nehme? Beim genauen hinfühlen, wird man tatsächlich ein High erleben.
Milch ist unnötig

Es ginge Tier und Mensch wesentlich besser, wenn sich Mensch artgerecht verhalten würde. Heißt nicht, wie seine nächsten verwandten auf Bäumen klettern oder mit Fäkalien spielen, allerdings sollten wir uns zumindest Ernährungstechnisch wieder zu unseren Wurzeln zurück bewegen. Stell dir mal vor, wenn es anders herum wäre.

Die Welt dominiert von Kühen (mit Daumen und so), die Menschen züchten. Männer werden bis auf einige wenige auslöscht. Frauen den ganzen Tag bewegungslos an Maschinen angeschlossen um ihre Milch auszusaugen. Nur damit die Kühe die leckere Menschen Milch trinken können. Würdest du nicht auch denken, warum machen die das eigentlich? Sind die total bescheuert?

Comments

comments

Vor 2 Jahren saß Vincent auf der Couch, hat gekifft, getrunken, Fern geguckt und Fastfood in sich hineingestopft. Heute setzt er sich mit seiner Freundin Christina für eine Pflanzliche und Nachhaltige Lebensweise ein. Lies hier seine Inspirierende Geschichte, von Depression zum Gesunden, Bewussten und wie sich bei einem Vorstellungsgespräch sein ganzes Leben änderte.