3 einfache Gründe warum Reissirup gesund ist

Reissirup ist eine zarte goldene Flüssigkeit und ähnelt Honig sehr von der Konsistenz. Daher wird er auch Reis Honig genannt. Traditionell kommt der Reissirup aus Japan und gilt als eines der ältesten Süßungsmittel. Er ist weniger süß als herkömmlicher Zucker und ähnelt im Geschmack Karamell und hat eine leichte Nuss Note. Doch ist Reissirup gesund?

#1 Enthält keine Fructose

Viele Menschen leiden an Fruktoseintoleranz und vertragen zum Beispiel keinen Agavendicksaft.

Die Süße des Reissirup entsteht aus der Reis Stärke. Reismehl und Wasser werden zusammen gemischt und gekocht. Dann wird ein Enzym hinzugefügt, dass die Stärke in Zucker umwandelt. Deswegen enthält Reissirup keine Fruktose.

#2 Länger anhaltende Energie

Statt der Fructose enthält Reissirup Glucose sowie auch Mehrfachzucker. Der Mehrfachzucker lässt sich langsamer verdauen. Dadurch kommt es nicht wie bei normalen Zucker üblich, zu einem sofortigen Energieausstoß.

Dafür ist der Effekt langanhaltend. Das heißt, der Blutzuckerspiegel steigt nur langsam an. Auch der Heißhunger auf noch mehr Süßes, kurz nach dem Verzehr von Reissirup bleibt aus diesem Grund aus.

#3 Reich an wertvollen Mineralstoffen

Hauptsächlich besteht Reissirup aus Glucose, Maltose und Oligosaccharide sogenannten Mehrfachzucker.
Unter anderem enthält Reissirup folgende Spurenelemente: Magnesium, Kalium, Eisen, Phosphor und Calcium. Vor allem im Vergleich zum herkömmlichen Zucker schneidet Reissirup deutlich besser ab und enthält mehr Mineralien.

Durch seine langanhaltende Wirkung, der Glucose statt Fructose und seinem pflanzlichen Ursprung, ist Reissirup eine echte Alternative zum Zucker. Nicht nur Fruktoseintoleranz Menschen profitieren, sondern auch für Veganer, ist es eine Möglichkeit Hönig zu ersetzen.

Natürlich sollte man auch Reissirup nur in Maßen genießen. Glucose ist ein leeres Kalorien und hat an sich keinen echten Nährwert.

Zum Backen und Süßen von Müslis, Joghurts (aus Sojamilch), Tees und anderen leckeren Speisen eignet sich der Reissirup ebenfalls hervorragend.

Was sind deine Erfahrung mit Reissirup. Welches anderen Süßungsmittel verwendest du stattdessen?