9 Großartige Gründe warum Malzbier Gesund ist

Ist Malzbier gesund? Malzbier verfügt über viele Vitamin-B Komplexe, Spurenelemente und Elektrolyte. Nur wenn Malzbier aus Bierhefe hergestellt wird und keinen Zuckerzusatz enthält, handelt es sich um ein reines Malzbier. Ansonsten trägt das Getränk die Bezeichnung Malzgetränk.

Was ist Malzbier?

Malzbier enthält im Vergleich zu einem herkömmlichen Bier wesentlich weniger Hopfen. Bei der Herstellung wird die Hefe bei Temperaturen rund um den Nullpunkt zugegeben.

Somit entsteht kein Alkohol, da der Malzzucker nicht vergärt. Einige Malzgetränke weisen trotzdem einen Alkoholgehalt von bis zu 0,5 % auf. Dies ist jedoch unbedenklich, da diese Menge Alkohol auch in Apfelsaft stecken kann. In Deutschland gelten alle Getränke mit einem Alkoholgehalt von unter 0,5 % als Alkoholfrei.

Damit Malzbier seinen vollen Geschmack entfalten kann, sollte es immer leicht gekühlt genossen werden. Daher eignet es sich besonders an einem heißen Tag oder auch nach dem Sport als Abkühlung.

Woher kommt Malzbier?

Früher galt Malzbier als Kinderbier, da es keinen Alkohol enthält. Malzbier ist schon lange kein klassisches Kinderbier mehr. Es handelt sich vielmehr um ein Getränk, welches eine schnelle Energie liefern kann.

Aus diesem Grund wird es von vielen Sportlern sehr geschätzt. Malzbier ist ein Nachfolger des Braunschweiger Mumme, welches 1492 entwickelt wurde. 1553 wurde es erstmal als Seefahrt-Malz bezeichnet.

Im Jahre 1934 wurde es von der Bremer Brauerei Haake Beck als Stärkungsmittel für Magenkranke, Blutarme und für geschwächte Personen beworben. Damit es auf einer langen Seefahrt bei den Matrosen zu keinen Mangelerscheinungen kam, wurden auch Seeleute mit einer Ration Malzbier eingedeckt. Das häufig etwas dickflüssige und süße Getränk wurde aus Wasser, Hopfen und Malz gebraut.

Malzbier durfte bis zum Ende der 50er Jahre mit Zucker hergestellt werden. Danach war es durch das bayerische Reinheitsgebot verboten. Die besondere Bierart durfte nicht mehr mit dem Zusatz von Zucker hergestellt.

Der Bundesgerichtshof hat 1958 festgelegt, dass Getränke nicht mehr als Bier bezeichnet werden dürfen, wenn sie Zucker beinhalten. Dementsprechend dürfen „Malzbiere“ mit Zucker nur noch als Malzgetränk oder Malztrunk bezeichnet werden.

Schauen wir uns nun genauer an, warum Malzbier gesund für Dich ist.

9 Gründe warum Malzbier so gesund und beliebt ist

# 1. Malzbier hat eine Virus hemmende Wirkung

Malzbier hat dank der enthaltenen Antioxidantien eine Virus hemmende Wirkung, da es in einem hohen Maße Antioxidantien enthält. Bei Erkältungen oder während der Schwangerschaft sollte daher ein Malzbier auf dem Ernährungsplan nicht fehlen.

# 2. Malzbier enthält keinen Zuckerzusatz

Da Malzbier keinen Zucker beinhaltet, ist es im Vergleich zu anderen Getränken nicht so kalorienreich. Beim Kauf sollte daher unbedingt darauf geachtet werden, ob es sich um reines Malzbier oder um ein Malzgetränk handelt. Ein Malztrunk kann anders als ein Malzbier eine wahre Kalorienbombe sein.

# 3. Malzbier ist Laktose- und Glutenfrei

Malzbier enthält keine Laktose. Menschen, die unter eine Laktoseintoleranz leiden, können daher das Getränk ohne Probleme genießen. Auch auf Gluten wurde bei der Herstellung des besonderen Bieres verzichtet.

# 4. Malzbier sorgt für einen Energieschub

Malzbier kann bei einem langen Arbeitstag für einen kleinen Energieschub sorgen. Es hat einen leicht sättigenden Charakter und sorgt dafür, dass der Körper aufgrund der Vitamine und Spurenelemente Energie zurückgibt. Zusätzlich entsteht durch die Malzung des Getränks Proteine, die dem menschlichen Körper ebenfalls Energie geben.

# 5. Es enthält viele Vitamine und Spurenelemente

Ein Malzbier ist nicht nur mit B-Vitaminen, sondern auch mit Elektrolyten und Spurenelementen wie Kalium, Kalzium und Magnesium angereichert. Erwachsene und Jugendliche benötigen zwischen 300 und 400 Milligramm Kalium pro Tag. 100 g Malzbier enthalten etwa 35 mg Kalium.

# 6. Malzbier ist reich an Magnesium

Magnesium wird vom gesamten menschlichen Körper benötigt, da es viele lebenswichtige Funktionen unterstützt. Über Malzbier kann etwas Magnesium aufgenommen werden. Besonders während der Schwangerschaft benötigst Du wesentlich mehr Magnesium.

# 7. Malzbier ist gut nach dem Sport

Wer viel Sport macht und schwitzt, sollte darauf achten genügend Elektrolyte zu sich zu nehmen. Besonders gut dafür geeignet sind isotonische Getränke wie Malzbier oder alkoholfreies Bier. 

# 8. Malzbier ist reich an Kalzium

In Malzbier ist ein kleiner Anteil an Kalzium enthalten. Dieser Mineralstoff ist besonders wichtig für den Knochenstoffwechsel und eine korrekte Funktion der Enzyme. Ein Mangel an Kalzium kann sich in Form von Stimmungsschwankungen, Haarausfall, brüchige Nägel, trockene Haut, Muskelkrämpfe und Verdauungsstörungen äußern.

# 9. Malzbier ist auch für Veganer geeignet

Das Getränk wird ohne Zugabe von tierischen Produkten hergestellt. Daher ist es auch für Veganer gut geeignet.

Fazit: Malzbier ist gesund und sorgt für einen Energieschub

Besonders der hohe Nährstoffgehalt macht Malzbier nicht nur in Bayern sehr beliebt. Zudem beinhaltet Malzbier Spurenelemente und Vitamine. Außerdem ist Malzbier gut für Sportler geeignet, da es den Körper mit Elektrolyten versorgt.

Insgesamt ist Malzbier ein sehr gesundes Getränk und kann bedenkenlos genossen werden. Ebenfalls sehr gesund und lecker ist alkoholfreies Bier. In unserem Artikel darüber kannst Du mehr erfahren.

Scroll to Top