3 Super Gründe warum Maiswaffeln Gesund sind

Wenn der kleine Hunger kommt, möchten wir gerne etwas knabbern, ohne gleich ein schlechtes Gewissen zu bekommen. Viele greifen zu Maiswaffeln, die nur 19 kcal pro Stück enthalten. Doch sind Maiswaffeln gesund? Wir gehen der Sache nach.

Welche Nährstoffe enthalten Maiswaffeln?

Hauptsächlich bestehen sie aus gesunden Kohlenhydraten, der Stärke, Protein und sehr wenig Fett. Daher eignen sich Maiswaffeln hervorragend für eine fettarme Ernährung. Hier sind #3 Gründe, warum Maiswaffeln gesund sind.

#1 Maiswaffeln machen schlank

Maiswaffeln haben einen sehr niedrigen Fettgehalt. Sie enthalten nur 0,9g Fett pro 100g. Da unser Körper das schnell in Fettpolster umwandelt, ist eine fettarme Ernährung sehr vorteilhaft für uns. Wenn wir Maiswaffeln mit Rohkost und fettarmem Aufstrich genießen, gehen wir kein Risiko ein. Wir können ohne schlechtes Gewissen knabbern und bleiben schlank.

#2 Maiswaffeln geben Energie

Die gesunde Stärke, die in Maiswaffeln enthalten ist, gibt Energie für den Tag. Unser Gehirn und unser Gedächtnis brauchen Kohlenhydrate, um leistungsfähig zu sein. Das ist vor allem im Büro wichtig. Doch auch für körperliche Leistungen sind Kohlenhydrate unabdingbar. Das macht Maiswaffeln zum perfekten Snack während des Sports.  

#3 Maiswaffeln sind frei von tierischen Produkten

Ein weiterer Grund, warum Maiswaffeln so gesund sind: sie sind frei von tierischen Produkten. Tierische Produkte enthalten eine große Menge Fett, v.a. das Cholesterin. Es verstopft unsere Arterien und führt zu Krankheiten wie Herzinfarkt oder Schlaganfall. Natürlich lagert sich dieses Fett auch an Hüften und Bauch an und sorgt für Übergewicht, Cellulite und unschöne Polster. Das können wir ganz einfach vermeiden, indem wir Maiswaffeln snacken und dabei auf tierische Produkte verzichten.

Die Vorteile einer fettarmen, pflanzlichen Ernährung

  • gesundes Körpergewicht, ohne zu Hungern
  • schöne, straffe Haut, feste Fingernägel und volles Haar
  • Vermeidung vieler Krankheiten wie Diabetes, Herzinfarkt oder Krebs

Enthalten Maiswaffeln Schadstoffe?

Im Gegensatz zu manchen Reiswaffeln sind Maiswaffeln frei von Arsen. Vorsicht könnte jedoch geboten sein, denn Maiswaffeln können erhöhte Acrylamidwerte aufweisen. Acrylamid entsteht immer dann, wenn Kohlenhydrate sehr hoch erhitzt werden. Bei einer ausgewogenen Ernährung mit viel Abwechslung ist das jedoch kein Problem. Das bestätigt auch das Bundesinstitut für Risikobewertung.

13 Leckere und Gesunde Rezepte für dich

In unserem Einfach Gesund Sein Kochbuch haben wir 13 leckere Rezepte für dich zusammengestellt, die dir das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen und außerdem super gesund sind. Lade dir jetzt kostenlos das Einfach Gesund Sein Kochbuch herunter!

Fazit: Maiswaffeln sind gesund

Damit sind Maiswaffeln eine gute Option für einen gesunden Lebensstil. Mit Salat, Rohkost und pflanzlichem Aufstrich sind sie der ideale Begleiter im Büro oder beim Sport. Doch worauf gilt es noch zu achten, wenn wir uns gesund ernähren wollen? Hilfreiche Tipps zum Thema Abnehmen und Gesundheit findest du im Artikel Warum ist eine Pflanzliche oder Vegane Ernährung Gesund für Dich?

 

 

Christina
Christina Malina hat ihre Gesundheit umgekrempelt und lebt seit 2012 vegan. Gemeinsam mit Vincent schreibt sie leidenschaftlich gerne Bücher und Blogartikel zum Thema.