7 Großartige Gründe warum Maismehl Gesund ist

Ob pur oder auf einer Pizza, im Salat, als Cornflakes, Popcorn oder als Tortillas, Mais kann in vielen Formen genossen werden. Maismehl ist die Grundlage vieler dieser Lebensmittel. Maismehl ist dabei sehr gesund und bietet dir einige Vorteile, die wir uns in diesem Artikel näher anschauen.

Bereits vor über 7.000 Jahren wurde Mais angebaut und war quasi die Grundlage vieler Zivilisationen aus Mittel- und Südamerika. Auch heute ist Mais elementar wichtig für unzählige Menschen, als Grundlage ihrer Ernährung. Und Mais ist eine sehr gesunde Grundlage, wie wir dir in diesem Artikel zeigen.

Maismehl wird direkt aus Maiskörnern hergestellt. Hierfür werden die unterschiedlichsten Verfahren verwendet. Einige Köche stellen ihr Maismehl selber her. Je nach Art der Herstellung entstehen unterschiedliche Nährstoff-Bereiche. Fermentierter und gekeimter Mais haben wesentlich mehr Nährstoffe, als eine trockene Sorte.

Schauen wir uns nun genauer an, warum Maismehl gesund für dich ist.

# 1. Maismehl ist bei Glutenunverträglichkeit gut geeignet

Maismehl ist nicht nur in der südamerikanischen Küche sehr beliebt, auf der ganzen Welt sind immer mehr Menschen von Mais begeistert und das aus gutem Grund.

Maismehl bietet den Vorteil, dass es kein Gluten enthält. Aus diesem Grund ist es auch für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit bestens geeignet. Hellgelbes Mehl verfügt über kein Klebereiweiß, welches das Gluten enthält. Daher ist es bei einer Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie bestens geeignet und verursacht keine Beschwerden.

Maismehl kann perfekt als Ersatz für Dinkel- oder Weizenmehl dienen. Mit ihm ist es möglich, einen back Fähigen Teig herzustellen. Etwas anders ist es bei einem importierten Mehl aus den USA oder Mexiko, welches über das Internet bestellt werden kann. Hier werden häufig Eiweiße zugefügt, die die Backeigenschaft des Mehls verbessern sollen.

Also am besten beim Kauf auf die Herkunft achten.

# 2. Maismehl enthält viele gesunde Inhaltsstoffe

Mais gehört zu den gesündesten Getreidesorten, die es auf dem Markt zu kaufen gibt. 100 g Mais beinhalten enthalten folgende Inhaltsstoffe:

  • 10 g Ballaststoffe
  • 4 g Fett
  • 1,5 g Mineralstoffe
  • 9 g Eiweiß.

Die restlichen Inhaltsstoffe, Vitamine und Mineralien sind folgende:

  • Phosphor
  • Kalium
  • Magnesium
  • Natrium
  • Kalzium
  • Zink
  • Mangan
  • Selen
  • Kupfer.

Bei einer schonenden Herstellung bleiben wertvolle Inhaltsstoffe wie Folsäure und die Vitamine A, B1, B2, B3, B5, B6 oder E enthalten.

# 3. Maismehl hilft beim Abnehmen

Durch Mehl wird die Verdauung optimal angeregt. Das liegt an den enthaltenen Ballaststoffen. Ballaststoffe sind Bestandteile von ausschließlich pfanzlichen Lebensmitteln, die unter anderem die Verdauung fördern. Auch beugen Ballaststoffe Verstopfungen vor.

Wenn du besonders gesund leben willst, ist es gut Weißmehl durch Maismehl zu ersetzen. Am besten empfehlen wir dir eine vegane Ernährung. Mehr kannst du hier erfahren.

Die enthaltenen Ballaststoffe sorgen dafür, dass der Körper bei der Verdauung unterstützt wird. Zusätzlich sorgen die vielen Vitamine und anderen Inhaltsstoffe dafür, dass sich der Körper gesund und fit fühlt.

# 4. Maismehl unterstützt des Herz Kreislaufsystems

Besonders ältere Menschen leiden häufig an einer Herz- / Kreislaufschwäche. Auch Menschen, die unter einem Magnesium- und Kaliummangel leiden, haben oft mit einer Kreislaufschwäche zu kämpfen. In anderen Fällen kann ein Magnesium- oder Kaliummangel zu einer gefährlichen Herzrhythmusstörung führen. Bei einem extremen Mangel ist auch ein lebensbedrohliches Kammerflimmern oder ein plötzlicher Herztod möglich.

Maismehl unterstützt dank des enthaltenen Kaliums das Herz Kreislaufsystem und wirkt einem Mangel effektiv entgegen. Hier findest du weitere Kaliumhaltige Lebensmittel, mit denen du eine ausreichende Versorgung sicherstellst.

Maismehl ist eine ideale Ergänzung zu deiner, hoffentlich pflanzlichen Ernährung! 😉

# 5. Maismehl liefert viel Energie

Mais wurde vor vielen Jahren von Europäern nach Afrika eingeführt. Im südlichen und östlichen Afrika hat Mais viele andere Feldfrüchte verdrängt. Sogar Hirse hat in vielen Gegenden inzwischen an Bedeutung verloren.
Bei der Herstellung von Maismehl werden stärkehaltige Pflanzenteile zerstampft. Danach wird das Mehl zum Backen oder für die Herstellung von Maisbrei verwendet.

In Kenia wird ein derartiger Brei als Ugali bezeichnet. Durch diesen Brei holen sich Sportler in Kenia beispielsweise ihre Energie.

Die Inhaltsstoffe des Mais sind ein guter Energieträger, wenn es um einen kräftezehrenden Lauf geht. Genau deshalb solltest auch du mehr Maismehl und andere lecker, gesunde und pflanzliche Lebenmittel essen, die dir Energie geben.

# 6. Maismehl ist gesund und gut fürs Gehirn

Mais ist ein vollwertiges Lebensmittel und somit eine wichtige Quellen von Energien und Verbindungen, die der Körper und das Gehirn für seine tägliche Arbeit benötigen.

Maiskörner sind dafür bekannt, dass sie eine hohe Zahl an B-Vitaminen aufweisen. Hierzu gehören:

  • Vitamin B1 (Thiamin)
  • Vitamin B3 (Niacin)
  • Vitamin B7 (Biotin)
  • Vitamin B5 (Pantothensäure)
  • Vitamin B9 (Folsäure)

Diese Inhaltsstoffe sind wichtig, um den Hormonspiegel stabil zu halten, sowie alle Stoffwechselvor
gänge zu regulieren. Bei einem Thiaminmangel kann es früher oder später zu einer Störung des Kohlenhydratstoffwechsels (Diabetes Typ 1) kommen.

Biotin dagegen wirkt sich positiv auf die Haare aus. Sie werden dadurch wesentlich gesünder und kräftiger. Niacin sorgt immer für eine verbesserte Stimmungslage. Das ist besonders förderlich für die gesunden Zellen der Haut. Gleichzeitig bietet Maismehl viele Vorteile im Bereich des Nervensystems und die Merkfähigkeit. So steigert Maismehl auch die Gehirnleistung.

# 7. Maismehl enthält wichtige Mineralstoffe

Maismehl gibt viel Energie und regt die Hirnaktivität an. Außerdem steigert Maismehl die Widerstandsfähigkeit gegen Unruhe und Stress.

Mais enthält viel Kalium. Das ist für die Aufrechterhaltung des Blutdrucks sehr wichtig. Zusätzlich ist das Gemüse auch an der Herzfunktion maßgeblich beteiligt. Es kann auf Dauer das Risiko von Schlaganfall und Herzinfarkt mindern. Eine andere Alternative ist Zuckermais. Diese Maisart ist gut verdaulich. Der Nährwert dieses Gemüses ist mit Erbsen vergleichbar.

Fazit

Maismehl ist nicht nur gesund, sondern es hat auch einen tollen Geschmack. Alternativ kann Mais auch in Form von Maiskolben gekocht oder gebraten werden. Ein Kolben hat nur rund 90 Kalorien. Dafür bietet er aber reichlich Ballaststoffe. Ebenfalls sehr lecker ist Mais in Form von Maiswaffeln.

Nutze jetzt alle gesundheitlichen Vorteile von Maismehl und der veganen Ernährung, nimm endlich langfristig ab, hab viel Energie und strahle Gesundheit aus. Starte jetzt in dein gesundes, veganes Leben, mit unserem kostenlosen 7-Tage Einfach Vegan Kurs. Du lernst aus über 10 Jahren gemeinsamer, veganer Erfahrung kannst direkt in dein gesundes, veganes Leben starten. Klicke gleich hier, um dich für den kostenlosen 7-Tage Einfach Vegan Kurs anzumelden!

WEITERE INTERESSANTE ARTIKEL