11 Unglaubliche Gründe warum Leinöl Gesund ist

Lange war Leinöl in Vergessenheit geraten, doch mittlerweile erlebt Leinöl ein wahres Comeback.

Leinöl ist eine der besten Omega-3 Quellen für den Menschen. Das ist einer der Hauptgründe, warum Leinöl so beliebt ist.

Damit die Gesunden Eigenschaft des Leinöls nicht verloren gehen, sollte es deswegen kaltgepresst werden.

In diesem Artikel erfährst du mehr über Leinöl und warum es gesund für dich ist.

Leinöl Gesund

#1 Leinöl ist reich an Omega-3 Fettsäuren

Wie Leinsamen, ist Leinöl reich an gesunden Omega-3 Fettsäuren.

Tatsächlich enthält ein Teelöffel Leinöl ca. 7 mg an Omega-3 Fettsäuren.

Genauer gesagt enthält Leinöl Alpha-Linolensäure (ALA). Es wird empfohlen mindestens 1,600 mg ALA pro Tag aufzunehmen.

Mit einem Teelöffel Leinöl pro Tag ist dieser Bedarf gedeckt.

Omega-3 Fettsäuren sind essenziell wichtig für die Gesundheit. Sie reduzieren Entzündungen und schützen das Herz und Gehirn vor schneller Alterung.

Am besten ist es Omega-3 aus pflanzlichen Quellen, wie Leinöl zu sich zu nehmen, da dort wesentlich weniger Schadstoffe enthalten sind.

Merke:

Leinöl ist sehr gesund, da es für die Gesundheit essentiell Omega-3 Fettsäuren enthält.

#2 Leinöl schützt das Herz

Durch den hohen Anteil an Omega-3 Fettsäuren, fördert Leinöl die Herzgesundheit und beugt effektiv Krankheiten vor.

Eine Studie hat gezeigt, dass ein Teelöffel Leinöl pro Tag den Blutdruck Spiegel senken kann.

Hoher Blutdruck steht im direkten Zusammenhang mit verschiedenen Herzkrankheiten und erhöht das Risiko für Herzinfarkte enorm.

Leinöl soll auch die Elastizität der Arterien erhöhen. Dadurch wird das Risiko für Herzerkrankungen ebenfalls gesenkt.

Die meisten Herz-Kreislauf-Erkrankungen werden durch eine Ernährung mit vielen tierischen Produkten wie Fleisch, Milch oder Eiern hervorgerufen. Eine fettarme, vegane Ernährung ist der beste Weg, um das Herz langfristig gesund zu halten.

Merke:

Leinöl schützt das Herz durch die enthaltenen Omega-3 Fettsäuren und kann den Blutdruck senken.

 

#3 Leinöl bekämpft Krebs

Es gibt verschiedene Gründe, warum Krebs im Körper wächst. Umfeld, Gene und zum großen Teil spielt auch die Ernährung eine Rolle.

Die Behandlung von Krebs ist teuer, schmerzhaft und dauert lange. Zur Vorbeugung helfen viele pflanzliche Lebensmittel wie Leinöl.

Verschiedene Untersuchungen haben gezeigt, dass die in Leinöl enthaltenen Alpha-Linolensäure zu Behandlung von Krebs sehr effektiv sind.

Auch wird Leinöl in verschiedenen Krebs-Diäten gegessen.

Der beste, einfachste und wohl auch günstigste Weg um Krebs vorzubeugen, ist ein fettarme, vegane Ernährung.

Tierische Produkte wie Fleisch, Milch und Eier fördern das Krebswachstum durch tierische Hormone, Proteine und freie Radikale.

Merke:

Leinöls ist effektiv im Kampf gegen Krebs, dank der enthaltenen Alpha-Linolensäure. Eine fettarme, vegane Ernährung ist der beste Weg zur Vorbeugung von Krebs.

#4 Leinöl verringert den Cholesterinspiegel

Verschiedene Studien haben gezeigt, dass Leinöl den LDL Cholesterinspiegel im Körper verringern kann.

Bei den Untersuchten konnte der Cholesterinspiegel innerhalb von 8 Wochen gesenkt werden.

Cholesterin kommt ausschließlich in tierischen Produkte vor. Ein erhöhter Cholesterinspiegel steht im direkten Zusammenhang mit dem Risiko für Herzinfarkte.

Mit einer fettarmen, veganen Ernährung, normalisiert sich der Cholesterinspiegel von allein.

Merke:

Leinöl kann den LDL Cholesterinspiegel senken. Dauerhaft ist eine fettarme, vegane Ernährung am effektivsten.

Frau Mittleren Alters

#5 Leinöl verbessert die Verdauung

Genauer gesagt, hilft Leinöl bei Verstopfungen und bei Durchfall.

Es wurde herausgefunden, dass Leinöl bei sowohl als Abführmittel als auch Antidiarrhoikum wirkt.
Durchfall kann sehr schädlich für den Körper sein. Die Betroffenen verlieren eine Menge Flüssigkeit und Energie.

Merke:

Leinöl kann bei Verstopfungen und bei Durchfall Abhilfe verschaffen und versorgt den Körper zudem mit wichtigen Mineralien.

#6 Leinöl ist gut für die Haut

Eine geringe Alpha-Linolensäure Konzentration im Körper steht im Zusammenhang mit schlechter und trockener Haut.

Da Leinöl Alpha-Linolensäure (ALA) enthält, wirkt es sich positiv auf eine gesunde Haut aus. Leinöl verringert Zell Entzündungen und unterstützt zudem regenerative Eigenschaften der Haut.

Viele Menschen leiden an Ekzemen, welche eine häufige Hautkrankheit sind. Bei Ekzemen wird die Haut rot, irritiert und trocken. Leinöl verringert den Anteil von ungesunden, gesättigten Fettsäuren im Körper und hilft so ebenfalls dabei die Haut gesund zu halten.

Merke:

Leinöl unterstützt eine gesunde Haut durch die enthaltenen Alpha-Linolensäure und die Eigenschaft gesättigte Fettsäuren um Körper zu reduzieren.

#7 Leinöl wirkt Entzündungshemmend

Dank der in Leinöl enthaltenen Omega-3 Fettsäuren, kann Leinöl laut einiger Studien entzündungshemmend wirken.

Zudem reduziert Leinöl das Level von C-reaktivem Protein im Körper. Dieses Protein wird dazu benutzt, um den Entzündungsgrad bei fettleibigen Menschen zu messen.

Einige Studien weisen darauf hin, dass die entzündungshemmenden Eigenschaften von Leinöl gleich sind, wie die von Olivenöl.

Merke:

Leinöl wirkt dank der enthaltenen Omega-3 Fettsäuren entzündungshemmend. Zudem senkt es C-reaktive Proteine im Körper.

#8 Leinöl hilft bei Arthritis

Gelenkschmerzen, wie sie bei Arthritis auftreten, können sehr schmerzhaft und unangenehm für die Betroffenen sein.

Leinsamen und Leinöl ist ein natürliches Mittel gegen diese Gelenkschmerzen. Leinöl verschafft dank seiner Entzündungshemmenden Wirkung Abhilfe und lindert die Schmerzen.

Um den positiven Effekt von Leinöl zu nutzen, reicht etwas Leinöl morgens mit Smoothie oder Müsli.

Merke:

Dank seiner Entzündungshemmenden Wirkung, hilft Leinöl dabei Arthritis und Gelenkschmerzen zu lindern.

#9 Leinöl hilft bei Diabetes

Leinöl spielt ebenfalls eine Rolle, wenn es darum geht, Diabetes zu behandeln.

Diabetes ist ein Zustand, bei der der Blutzuckerspiegel nicht abgebaut werden kann. Alleine in Deutschland sind etwa 6,7 Millionen Menschen betroffen.

Der Grund für Diabetes ist, dass die Insulinrezeptoren vom Fett, welches in der Ernährung vieler Menschen vorkommt, verstopft sind. Deswegen kann der Blutzucker nicht abgebaut werden.

Leinöl hilft dabei, den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren. Ebenfalls kann Leinöl den oxidativen Stress im Körper senken.

Um Diabetes langfristig zu heilen, ist eine fettarme, vegane Ernährung am besten geeignet.

Merke:

Leinöl kann dabei helfen, den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren. Langfristig verschafft bei Diabetes eine fettarme, vegane Ernährung Abhilfe.

#10 Leinöl beruhigt die Nerven

Leinöl enthält essentiell Fettsäuren, die dabei helfen die Nerven zu beruhigen.

Nervenschäden können mir Leinöl reduziert werden. Ebenfalls hilft Leinöl bei einem Kribbeln oder Taubheitsgefühl, welches viele Menschen kennen.

Es werden Studien durchgeführt, ob Leinöl bei Parkinson hilft, eine Krankheit die das Nervensystem schädigt.

Zudem wurde festgestellt, dass Leinöl positive Auswirkungen auf Nervenschäden hat, die durch Diabetes oder Multiple Sklerose verursacht wurden.

Merke:

Dank der in Leinöl enthaltenen essenziellen Fettsäuren, kann es dabei helfen, die Nerven zu beruhigen.

#11 Leinöl wirkt verjüngend

Es gibt eine Vielzahl von Produkten, die Versprechen einen Anti-Aging Effekt zu haben. Die meisten dieser Produkte enthalten allerdings schädliche Inhaltsstoffe und bewirken eher das Gegenteil.

Tatsache ist, wir werden alle Älter und können dies nicht verhindern, allerdings kann jeder Mensch auf natürliche weise jünger aussehen.

Leinöl hilft dabei, dass die Haut jung und gesund bleibt. Zudem verbessert Leinöl die Elastizität der Haut.

Das enthaltene Omega-3 und die gesunden Fettsäuren sind dafür verantwortlich.

Auch eine fettarme, vegane Ernährung hilft dabei, um Jahre jünger auszusehen.

Merke:

Leinöl verhilft dank der gesunden Fettsäuren und des enthaltenen Omega-3 dabei, jünger auszusehen.

Fazit

Wie wir gesehen haben, biete Leinöl eine ganze Reihe an gesundheitlichen Vorteilen. Vor allem der hohe Omega-3 Gehalt, die enthaltene Alpha-Linolensäure und die verbesserte Verdauung durch Leinöl, machen es so besonders gesund.

Um die gesundheitlichen Vorteile von Leinöl genießen zu können, kannst es am besten morgens entweder in deinen Smoothie oder Müsli essen.

Empfohlen werden zwei Esslöffel Leinöl pro Tag. Natürlich, kannst es diese auch roh zu dir nehmen.

Wenn du mehr über die Vorteile von Omega-3 erfahren willst, empfehlen wir dir den Artikel, was sind ungesättigte Fettsäuren, gesund oder gefährlich.

Teile den Beitrag mit diesem Bild 🙂

Leinöl Pin

Wir sind Christina und Vincent. Zwei Health Nuts, die ihre Leidenschaft weitergeben und dir helfen wollen ein gesünderes Leben zu führen. Wir wissen welche Probleme auf dem Weg liegen und wie schwer es sein kann, einfach gesund zu sein. Wir waren auch dort. Wir haben uns schlecht, müde und krank gefühlt. Wir hatten wenig Energie und keine Motivation. Wir haben es geschafft unser Leben zu ändern. Uns besser, gesünder und fitter zu fühlen als je zuvor.