Ist Jackfrucht gesund? – Perfekter Veganer Fleischersatz

Jackfrucht ist eine einzigartige Tropenfrucht, die zurecht stark an Popularität gewinnt. Besonders bei Veganer und Vegatarieren ist Jackfrucht als Fleischersatz beliebt. 

Jackfrucht hat viele gesunde Eigenschaften, von denen du in diesem Artikel mehr erfährst. Zudem schauen wir uns an, was Jackfrucht überhaupt ist, was der Unterschied zwischen Durian und Jackfrucht ist, die Inhaltsstoffe der Jackfrucht und verschiedene Zubereitungsmöglichkeiten.

Was ist Jackfrucht?

Jackfrucht oder Jackfruit wird auch als Jakobsfrucht bezeichnet. Es handelt sich um eine der größten Früchte der Welt. Die Jackfrucht kann bis zu einem Meter lang und 36 Kg schwer werden.

Eine Jackfrucht kann roh, gekocht oder eingelegt verzehrt werden. Eigentlich ist die Frucht fast geschmacksneutral. Aus diesem Grund kann Jackfrucht so mariniert werden, dass sie ähnlichen Geschmack wie Fleisch erhält.

Tierisches Fleisch ist ebenfalls Geschmacksneutral und im rohen oder gewürzen Zustand auch eher unappetitlich für den Menschen.

Jackfrüchte bieten sogar viele Vorteile gegenüber Seitan und Tofu. Zum einen ist Jackfrucht glutenfrei und wird noch ohne Gentechnik hergestellt.

Unterschied Durian und Jackfrucht

Auf den ersten Blick kann eine Jackfrucht einer Durian sehr ähnlich aussehen, aber für einen erfahrenen Obstliebhaber sind die beiden Früchte gut voneinander zu Unterscheiden

Ein klassisches Merkmal der Frucht ist neben der Größe auch die genoppte Schale. Bei einer unreifen Frucht hat das Fleisch eine blassgrüne Färbung. Im späteren Reifegrad färbt es sich gelblich.

Die Durian hat eine etwas andere Farbe und die Schale verfügt über scharf glänzenden Stacheln. Eine Durian wiegt zwischen 1 und 5 kg wiegen.

Die Jackfrucht schmeckt sehr süß, fast nach Karamell. Unreif haben die Früchte eine Konsistenz, die stark an die Struktur eines Hähnchenbrustfilets erinnert. Eine reife Frucht ähnelt geschmacklich etwas an Banane und Ananas. Die Kerne können geschmacklich mit einer Esskastanie verglichen werden.

Die Durian, ist hellgelb, schmeckt süß und cremig, fast wie eine Puddingfüllung mit einem Hauch von Zwiebel Geschmack am Ende. Durian schmeckt wie keine andere Frucht und ist definitiv nichts für jeden etwas. Durian verbreitet zudem einen überaus unangenehmen Geruch und wird auch als Stinkfrucht bezeichnet.

Woher kommt Jackfrucht?

Ursprünglich stammt die Jackfrucht aus dem Süden Indiens. In der heutigen Zeit ist sie aber auch in ganz Südostasien und in Brasilien zu finden. Sie wächst an bis zu 20 m großen Bäumen. In Ländern wie Brasilien gehört die Frucht zu den Grundnahrungsmitteln und ist dementsprechend sehr beliebt.

Die Ernte der Früchte findet je nach Herkunftsland zwischen Januar und Juni statt oder von September bis Dezember. Selbst im Hochsommer können die Früchte geerntet werden, sodass sie das ganze Jahr über gekauft werden können.

Jackfrucht Inhaltsstoffe

Die Jackfrucht ist ein wahrer Koloss, nicht nur in ihrer Größe, sondern auch durch ihre unmengen an gesunder Inhaltsstoffe. Hier findest du eine Übersicht, was in 100 gramm Jackfrucht enthalten ist.

Nährwerte der Jackfrucht

Kalorien72 kcal
Fett450 mg
Kohlenhydrate15,3 g
Protein1,1 g
Salz5 mg
Ballaststoffe4,2 g


DiESE VITAMINE FINDEST DU IN 100 G JACKFRUCHT

Beta-Carotin45 μg
Vitamin A8 μg
Vitamin B130 μg
Vitamin B2110 μg
Vitamin B3883 μg
Vitamin B5450 μg
Vitamin B6108 μg
Vitamin B72 μg
Vitamin B97 μg
Vitamin C9.000 μg

Diese Mineralstoffe und Spurenelemente

Natrium2 mg
Kalium407 mg
Calcium27 mg
Magnesium37 mg
Phosphor38 mg
Schwefel13 mg
Chlorid18 mg
Eisen600 μg
Zink420 μg
Mangan197 μg
Fluorid20 μg
Iodid1,5 μg
Kupfer187 μg

Besonderes die vielen Kohlenhydrate, Ballaststoffe und der geringe Fettanteil sind optimal für den menschlichen Körper. Das in Verbindung mit den weiteren Mineralien, Vitaminen und Spurenelementen, machen Jackfrucht sehr gesund. Weitere Informationen zu den Inhaltsstoffen findest du hier.

Nun schauen wir uns genauer an, warum Jackfrucht gesund ist

7 Gesunde Eigenschaften von Jackfrucht

# 1. Jackfrucht fördert die Blutbildung

Jackfrucht kann die Blutbildung fördern. Dafür verantwortlich ist das in der Jackfrucht enthaltene Eisen. Rund 6 mg Eisen stecken in 100 g Fruchtfleisch. Das macht etwa 40 % des Tagesbedarfs aus.

Ein Mangel an Eisen kann zu wenigen roten Blutkörperchen führen. Die Folge sind ständige Müdigkeit, wenig Energie und andere Symptome. Deswegen ist es wichtig eine ausreichende Versorgung sicherzustellen.

Jackfrucht ist hier besonders gut geeignet um eine ausreichende Versorgung mit Eisen sicherzustellen. Ansonsten findest du hier 111 andere, pflanzliche Lebensmittel, mit denen du ausreichend Eisen zu dir nimmst.

# 2. Jackfrucht ist reich an Nährstoffen

Die sogenannte Jakobsfrucht ist nicht nur sehr eisenreich, sondern beinhaltet auch viele andere wichtige Mineralstoffen und Spurenelementen, wie beispielsweise Kupfer, Kalium, Zink oder Calcium.

Durch eine Jackfrucht wird der menschliche Körper zudem optimal mit B Vitaminen versorgt. Vitamine der B-Gruppe wirken sich allgemein sehr gut auf das Nervensystem, den Stoffwechsel und das Gehirn aus.

# 3. Jackfrucht wirkt sich positiv für die Nerven

Eine Jackfrucht tut den Nerven gut. Sie verfügt über rund 131 mg Magnesium pro 100 g. Aus diesem Grund wird eine Jackfrucht auch als Nervennahrung bezeichnet. Der Gehalt an Magnesium entspricht etwa 37 % des täglichen Bedarfs an Mineralstoffen.

Magnesium spielt eine essenzielle Rolle für die Funktion des Nervensystems und unserer Muskeln. Durch einen regelmäßigen Verzehr von Jackfrucht wird dein Nervensystem optimal unterstützt.

# 4. Besser Verdauung durch Jackfrucht

Jackfrucht verbessert dank der enthaltenen Ballaststoffe die Verdauung. Ballaststoffe kommen ausschließlich in pflanzlichen Lebensmitteln vor und sind extrem wichtig für unseren Körper. Ein Mangel an Ballaststoffen führt nicht nur zu Verdauungsproblemen, sondern auch zu einem erhöhten Krebsrisiko.

Tierische Produkte wie Fleisch, Eier, Fisch oder Milch enthalten keine Ballaststoffe. Bereits 100 g Frucht enthalten dafür rund 15 g Ballaststoffe. Das ist umgerechnet die Hälfte des täglichen Bedarfs.

# 5. Stärkt die Knochen

Neben Calcium, welches wichtig für gesunde Knochen ist, enthält Jackfrucht ebenfalls Vitamin K und verschiedene B-Vitamine. Diese Inhaltsstoffe sind sehr wichtig für unsere Knochen und der Vorbeugung von Krankheiten wie Osteoporose.

Es ist kein natürliches Phänomen, dass die Dichte der Knochen mit der Zeit abnimmt. Unsere Ernährung spielt hier eine entscheidende Rolle. Tierische Produkte, vor allem Milch übersäuern unseren Körper sehr stark. Dieser versucht dem entgegenzuwirken, indem er Kalzium aus den Knochen abbaut. Die Folge – nach Jahrzehnten nimmt die Knochendichte immer weiter ab und es entsteht Osteoporose.

Jackfrucht hilft also dabei deine Knochen zu stärken, am besten ist es komplett auf tierische Produkte zu verzichten, um Krankheiten wie Osteoporose vorzubeugen.

# 6. Jackfrucht hilft beim Abnehmen

Jackfrucht unterstützt dich dank der vielen gesunden Inhaltsstoffe, dem wenigen Fett und vielen Kohlenhydraten bestens beim Abnehmen. Besonders, wenn du statt tierischem Fleisch, Jackfrucht verwendest wirst du schnell einen dramatischen Unterschied merken.

Generell kannst du mit einer veganen Ernährung super einfach abnehmen. Erfahre hier mehr Vorteile der veganen Ernährung. Jackfrucht und andere pflanzliche Lebensmittel helfen ebenfalls durch die Ballaststoffe beim Abnehmen.

# 7. Jackfrucht ist glutenfrei

Für viele Menschen kommen Fleischersatzprodukte wie Seitan oder Tofu nicht infrage, das sie entweder Gluten oder Hülsenfrüchte nicht vertragen. Jackfrucht ist hier eine super alternative, das Jackfrucht kein Gluten enthält und keine Hülsenfrucht ist. Deswegen ist Jackfrucht für die meisten Menschen gut verträglich.

Fazit

Wie wir gesehen haben, biete Jackfrucht eine Menge gesunder Inhaltsstoffe, ist glutenfrei, fettarm und liefert viele Ballaststoffe. Zudem ist Jackfrucht eine Ideale Basis zum Kochen und kann Vielfältig zubereitet werden. Als Fleischersatz ist Jackfrucht ideal geeignet, nicht nur für Veganer.

Leckeres Rezept für ein Veganes Jackfrucht Sandwich

Für das vegane Jackfrucht Sandwich benötigst du folgende Zutaten:

Für die gezogene Jackfrucht:
1 Zwiebel rot, gehackt
2 Knoblauchzehen, gehackt
2 Dosen (ca. 400 g) Jackfrucht in Salzlake oder Wasser.
1/2 Teelöffel Kreuzkümmel
2 Teelöffel Paprikapulver
2 Teelöffel brauner Zucker
1 Prise rote Paprikaflocken
50ml BBQ-Sauce
1 Würfel Gemüsebrühe mit 250 ml Wasser
Salz, nach Belieben
schwarzer Pfeffer, nach Belieben

Für die Sandwiches

2 Brötchen
1 Tomate
1 Avocado
Kopfsalat

Als Sauce kannst du vegane Mayo, BBQ-Sauce, Ketchup und vieles mehr verwenden.

Zubereitung

Die Jackfrucht abtropfen lassen und in eine Schüssel geben.

Die Gewürze (Paprika, Kreuzkümmel, brauner Zucker) hinzufügen und mit der Jackfrucht verrühren bis alle Stücke gut gewürzt.

In einer mittleren Pfanne das Olivenöl bei mittlerer Hitze erhitzen. Die Zwiebel ca. 3 Minuten anbraten oder bis sie durchsichtig werden. Dann den Knoblauch dazugeben und noch eine Minute kochen lassen.

Die Jackfrucht dazugeben und ca. 3 Minuten kochen lassen. Dann die Gemüsebrühe hinzufügen und weitere 15–20 Minuten köcheln lassen. Verwende eine Gabel, um die Jackfrucht zu zerkleinern.

In der Zwischenzeit die Sandwiches & Sauce vorbereiten

Die fertige Jackfrucht dann einfach auf das Sandwich geben und guten Appetit!

Scroll to Top

Einfach ABNEHMEN & GESUND SEIN

Lerne in unserem kostenlosen Veganen E-Mail Kurs, wie du ganz einfach abnimmst, deine Verdauung verbesserst und dich großartig fühlst! 😋🌿