17 Geniale Gründe warum Granatapfel Gesund ist

Granatapfel gehört mit zu den gesündesten Früchten auf unserem Planeten.

Durch die enthaltenen Vitamine, Nährstoffe und andere Inhaltsstoffe, weißen Granatäpfel eine Reihe an gesundheitlichen Vorteilen auf.

In diesem Artikel findest du 17 großartige Gründe, warum Granatapfel gesund ist.

Granatapfel

#1 Granatäpfel sind reich an wichtigen Nährstoffen

Granatapfelkerne stammen aus dem Granatapfel. Granatäpfel sind als Beeren kategorisiert. Sie haben einen Durchmesser von etwa 5 – 12 cm. Sie sind rot, rund und ähneln von der Form normalen Äpfeln.

Die Haut des Granatapfels ist dick und nicht essbar. Im inneren befinden sich hunderte essbare Kernen, die man Arils nennt.

Die Arils werden von den Menschen gegessen. Entweder roh oder zu Saft verarbeitet.

Granatapfelkerne sind unglaublich reich an wertvollen Nährstoffen. Unter anderem enthalten sind:

  • Ballaststoffe
  • Protein
  • Folsäure
  • Kalium
  • Vitamin C
  • Vitamin K

Granatapfelkerne sind voll von wichtigen Pflanzenstoffen und haben viele gesundheitliche Vorteile.

Merke:

Der Granatapfel ist eine Frucht, die Hunderte von essbaren Samen enthält, die als Arille bezeichnet werden. Sie sind reich an Ballaststoffen, Vitaminen, Mineralien und bioaktiven Pflanzenstoffen.

#2 Granatapfel enthält wertvolle Antioxidantien

Granatapfelkerne bekommen ihre knall Rote Farbe durch die enthaltenen Polyphenole. Polyphenole ist ein sehr wirkungsvolles Antioxidant.

Der Antioxidantien Gehalt in Granatapfelkernen ist wesentlich höher als anderen Früchte. Granatapfelsaft enthält etwa dreimal so viele Antioxidantien wie Rotwein oder grünen Tee.

Antioxidantien helfen dem Körper dabei, freie Radikale zu neutralisieren. Dadurch schützen Granatapfelkerne die Zellen vor Schaden und reduzieren Entzündungen.

Merke:

Granatapfelsaft ist reich an Antioxidantien, welche die Zellen vor freien Radikalen schützen.

 

#3 Granatapfel wirkt entzündungshemmend

Chronische Entzündungen sind eine der Hauptursachen für viele schwere Erkrankungen.

Dazu zählen Herzkrankheiten, Krebs, Diabetes, Alzheimer und Fettleibigkeit. Bei diesen Krankheiten spielt zudem eine Ernährung mit tierischen Lebensmittel eine große Rolle.

Granatapfelkerne helfen dank ihres hohen Antioxidantien Gehaltes dabei, chronische Entzündungen zu lindern.

Studien haben gezeigt, dass Antioxidantien Entzündungen im Verdauungstrakt lindert und ebenfalls bei Brust und Darmkrebs hilft.

Merke:

Granatapfelsaft verringert dank der enthaltenen Antioxidantien Entzündungen. Chronische Entzündungen werden hauptsächlich durch tierische Lebensmittel ausgelöst. Eine fettarme vegane Ernährung verschafft Abhilfe.

#4 Granatapfelkerne können Krebs verhindern

Prostatakrebs kommt häufig bei Männern vor. In Europa werden jedes Jahr ca. 2,6 Millionen Neuerkrankungen aufgenommen.

In Studien wurde herausgefunden, dass Granatapfelkerne das Wachstum und die Teilung von Krebszellen verlangsamt und sogar zum Absterben der Krebszellen beiträgt.

Männer, bei denen sich in kurzer Zeit der PSA-Wert verdoppelt, sind einem erhöhten Todesrisiko durch Prostatakrebs ausgesetzt. PSA heißt Prostata spezifisches Antigen und ist ein Protein der Prostata.

Eine Studie fand heraus, dass das Trinken von etwa 230 ml Granatapfelsaft pro Tag die PSA-Verdopplungszeit von 15 Monaten auf 54 Monate erhöht.

Merke:

Studien zeigen, dass Granatapfelkerne das Prostatakrebs Wachstum verringert und sogar zum Tod der Krebszellen führt.

Frau Mittleren Alters

#5 Granatapfelkerne senken den Blutdruck

Hoher Blutdruck ist eine der führenden Kräfte hinter Herzinfarkten und Schlaganfällen.

In einer Studie wurde der Blutdruck von Menschen, die nur 150 ml Granatapfelsaft pro Tag, für zwei Wochen tranken, signifikant gesenkt.

Eine der Hauptursachen für hohen Blutdruck sind tierische Lebensmittel wie Fleisch, Milch oder Eier. Granatapfelsaft ist ein guter Anfang, um den Blutdruck zu senken. Dauerhaft ist eine fettarme, vegane Ernährung die beste Lösung.

Merke:

Regelmäßiger Konsum von Granatapfelsaft kann den Blutdruck senken. Eine fettarme, vegane Ernährung verschafft langfristig Abhilfe.

#6 Granatapfel verbessern die Verdauung

Granatapfelkerne können Entzündungen im Darm lindern und so die Verdauung verbessern.

Zudem fördern die in Granatapfelkernen enthaltenen Ballaststoffe eine gesunde Verdauung und helfen bei Verstopfungen.

Ballaststoffen senken zudem das Cholesterin Level und entlasten so das Herz-Kreislauf-System.

Merke:

Durch die enthaltenen Ballaststoffe und entzündungshemmende Wirkung verbessern Granatapfelkerne die Verdauung.

#7 Granatapfelsaft lindern Gelenkschmerzen und Arthritis

Arthritis ist ein häufiges Problem in der westlichen Gesellschaft.

Es gibt verschiedene Arten von Arthritis, die meisten enthalten eine Form der Entzündung der Gelenke.

Interessanterweise deuten Laborstudien darauf hin, dass Granatapfelextrakt Enzyme blockieren kann, die bei Menschen mit Osteoarthritis die Gelenke schädigen.

Dank der entzündungshemmenden Pflanzenstoffe in Granatapfelkernen, ist es sinnvoll, dass sie dabei helfen Arthritis zu lindern.

Die Entzündungen werden häufig durch tierische Lebensmittel ausgelöst. Vor allem auf Fleisch und Fisch spielen eine große Rolle.

Merke:

Studien haben gezeigt, dass Granatapfelkerne die Symptome von Arthritis lindern können.

 

#8 Granatapfel reduzieren Herzkrankheiten

Weltweit sind 2016 etwa 17,6 Millionen Menschen an Herzkrankheiten gestorben.

Diese Krankheit wird hauptsächlich durch fettige, tierische Lebensmittel ausgelöst.

Fleisch, Milch und Eier enthalten Fett, Cholesterin und tierische Proteine. Sie verstopfen die Arterien und rufen innerliche Entzündungen hervor. So entstehen Herzinfarkte und Schlaganfälle.

Granatapfelkerne können den LDL-Cholesterinspiegel senken und so das Risiko für Herzinfarkte lindern.

Komplett vermieden werden können Herzerkrankungen mit einer fettarmen, veganen Ernährung.

Merke:

Granatapfelkerne sind gut, um das Cholesterin Level zu senken. Eine dauerhafte Lösung um Herzerkrankungen zu vermeiden ist eine fettarme, vegane Ernährung.

#9 Granatapfelkernen können Erektionsstörungen behandeln

Oxidative Schäden können die Durchblutung in allen Bereichen des Körpers, einschließlich des Schwellkörpers, beeinträchtigen.

Es hat sich gezeigt, dass Granatapfelsaft dazu beiträgt, die Durchblutung und die Erektionsfähigkeit von Kaninchen zu erhöhen.

Auch in einer Studie mit 53 Männern wurde eine Verbesserung festgestellt, welche allerdings statistisch gesehen nicht signifikant war.

Eine Erektionsstörung kann ein frühes Anzeichen für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sein, da sich im Schwellkörper die feinsten Adern befinden und diese am ehesten verstopfen.

Merke:

Granatapfelsaft kann die Symptome einer Erektionsstörung lindern, es ist allerdings mehr Forschung notwendig.

Probleme im Be

#10 Granatapfelsaft stärken das Immunsystem

Die wertvollen Mineralien und Nährstoffe, die in Granatapfelkernen enthalten sind, wirken sich positiv auf das Immunsystem aus.

Vor allem die Antioxidantien stärken das Immunsystem und neutralisieren freie Radikale.

Auch das enthaltene Vitamin C hilft dem Immunsystem dabei, den Körper besser gegen Krankheiten zu schützen.

Merke:

Dank der Antioxidantien und dem Vitamin C, stärken Granatapfelkerne das Immunsystem.

#11 Granatapfel bekämpft Infektionen

Die in Granatapfelkernen enthaltenen Pflanzenstoffe können dabei helfen, bakterielle Infektionen zu bekämpfen.

Die antibakterielle und antimykotische Wirkung kann auch vor Infektionen und Entzündungen im Mund schützen. Dazu gehören Erkrankungen wie Gingivitis, Parodontitis und Proteinstomatitis.

Merke:

Granatapfel hat antibakterielle Eigenschaften, die bei häufigen Zahnfleischerkrankungen nützlich sein können.

Blutfluss

#12 Granatapfelsaft erhöht die Fruchtbarkeit

Der hohe Anteil an Antioxidantien in Granatapfelkernen und die Eigenschaft, oxidativen Stress zu senken, steigern die Fruchtbarkeit.

Oxidativer Stress steht im Zusammenhang mit einer Fehlfunktion der Spermien und verringerter Fruchtbarkeit bei Frauen.

Merke:

Granatapfelkerne senken oxidativen Stress und erhöhen so bei Männern und Frauen die Fruchtbarkeit.

#13 Granatapfelkerne verbessern das Gedächtnis

Es gibt Hinweise darauf, dass Granatapfel das Gedächtnis verbessern kann.

Eine Studie hat gezeigt, dass 2 ml Granatapfel Extrakt den Verlust von Erinnerungen nach einer Operation verhindern kann.

Zusätzlich hat eine weitere Studie gezeigt, dass 237 ml Granatapfelsaft am Tag das visuelle und verbale Gedächtnis fördert.

Weiterhin soll Granatapfelsaft ebenfalls bei Alzheimer Patienten die Symptome lindern

Merke:

Es gibt Hinweise darauf, dass Granatapfel die Gedächtnisleistung verbessern kann

#14 Granatapfel lindert Diabetes

Granatapfel wurde ursprünglich in Mittleren Osten und Indien zur Behandlung von Diabetes eingesetzt.

Die Linderung der Symptome von Diabetes hängen damit zusammen, da Granatapfel die Insulin Resistenz und den Blutzuckerspiegel senkt.

Diabetes wird hervorgerufen durch eine Ernährung mit fettigen, tierischen Lebensmittel. Das Fett blockiert die Insulin Rezeptoren. Dadurch kann der Blutzuckerspiegel nicht mehr abgebaut werden.

Eine fettarme, veganer Ernährung heilt Diabetes innerhalb weniger Wochen.

Merke:

Granatapfel kann die Symptome von Diabetes lindern. Langfristig kann Diabetes mit einer fettarmen, veganen Ernährung geheilt werden.

#15 Granatapfelsaft verbessert sportliche Leistung

Granatäpfel sind reich an Nahrung Nitrat, welches die sportliche Leistung nachweislich verbessert.

Eine Studie hat gezeigt, dass ein Gramm Granatapfelkonzentrat, 30 Minuten vor Trainingsbeginn den Blutfluss signifikant gesteigert hat. Dadurch wurden die Sportler später müde und steigerten die Effizienz beim Training.

Merke:

Granatapfel scheint wie rote Bete die sportliche Leistungsfähigkeit zu verbessern.

Junge Frau mit Stadt im Hintergrund

#16 Granatapfel verringert Zahnbelag

Viele Menschen verwenden Mundspülungen, um die Mundgesundheit zu verbessern.

Überraschung, Granatapfelsaft ist jedoch besser dazu geeignet Zahnbelag zu entfernen als Alkohol, der in den meisten Mundspülungen zu finden ist.

Eine Studie hat herausgefunden, dass Granatapfelsaft die Bildung von Zahnbelag um bis zu 84 % verringert.

Merke:

Granatapfelsaft entfernt Zahnbelag wirkungsvoller als viele Mundspülungen

#17 Granatapfelkerne senken Stress

Stress kann durch verschiedenste Lebenssituation hervorgerufen werden.

Granatapfel lindernd nicht nur den oxidativen Stress und verringert so das Risiko für Herzerkrankungen, zudem verringert Granatapfel auch den physischen Stress.

Laut einer Studie sank bei Menschen, die Granatapfelsaft tranken, das Cortisol Level ab.

Cortisol ist ein Stresshormon, welches in stressigen Situationen produziert wird.

Merke:

Granatapfel lindert sowohl oxidativen als auch physischen Stress.

Fazit

Wie wir gesehen haben, ist der Granatapfel unglaublich gesund und bietet eine ganze Reihe an gesundheitlichen Vorteilen.

Über verbesserte Herzgesundheit, weniger Gelenkschmerzen, die wertvollen Antioxidantien, bis hin zu reduzierten Stress. Granatapfel ist großartig und sehr gesund.

Weitere, sehr gesunde Rezepte haben wir in unserem kostenlosen “Einfach Gesund Sein” Kochbuch zusammengestellt.

Klicke hier um dir das Kochbuch mit 13 Rezepten jetzt herunterladen.

Mit diesem Bild kannst du den Beitrag pinnen 🙂

Granatapfel gesund

Wir sind Christina und Vincent. Zwei Health Nuts, die ihre Leidenschaft weitergeben und dir helfen wollen ein gesünderes Leben zu führen. Wir wissen welche Probleme auf dem Weg liegen und wie schwer es sein kann, einfach gesund zu sein. Wir waren auch dort. Wir haben uns schlecht, müde und krank gefühlt. Wir hatten wenig Energie und keine Motivation. Wir haben es geschafft unser Leben zu ändern. Uns besser, gesünder und fitter zu fühlen als je zuvor.