7 Großartige CBD Öl Anwendungsgebiete

Cannabidiol, besser bekannt als CBD, ist eine von über 100 chemischen Verbindungen, die als Cannabinoide bekannt sind und in der Cannabispflanze vorkommen. Besonders bekannt ist das CBD Öl, welches in vielen Geschäften zu kaufen ist. Und das ganz legal, denn CBD Öl enthält kein THC.

Tetrahydrocannabinol (THC) ist das wichtigste psychoaktive Cannabinoid, welches in Cannabis gefunden wird, und verursacht das Gefühl, “high” zu werden, das oft mit Marihuana in Verbindung gebracht wird. Im Gegensatz zu THC ist CBD jedoch nicht psychoaktiv und macht deswegen auch nicht “high”.

Diese Eigenschaft macht CBD zu einer attraktiven Option für diejenigen, die nach Linderung von Schmerzen und anderen Symptomen ohne die bewusstseinsverändernde Wirkung von Marihuana oder bestimmten pharmazeutischen Drogen suchen.

In diesem Artikel erfährst du mehr über CBD Öl und welche Anwendungsgebiete es gibt.

Was ist CBD Öl?

CBD Öl ist wird aus den Blüten und anderen Bestandteilen der Hanfplanze hergestellt. Besonders wertvoll ist ein Vollspektrum Öl, da hier alle wichtigen Bestandteile erhalten bleiben. CBD Öl kann sowohl als Öl direkt konsumiert weden oder auch in Getränke, Smoothies oder Speisen gemischt werden.

Im Gegensatz zu THC verursacht CBD keine berauschende Wirkung. Deswegen kann CBD Öl in Deutschland frei verkauft werden.

Welche Wirkung hat CBD Öl?

Was genau du von CBD Öl spürst, hängt ganz von der Dosierung und dir ab. Jeder Mensch kann anders reagieren und eine andere Wahrnehmung haben. Generell lässt sich allerdings sagen, dass CBD Öl eine leicht entspannende Wirkung hat. Es gibt einen leichten Unterschied, wenn man ein paar Tage CBD Öl genommen hat und wieder aufhört. Jedoch entsteht keine berauschende oder sonst in irgendeiner Form beeinträchtigende Wirkung.

Viel mehr erleben viele Menschen sehr unterschiedliche positive Effekte. Vieles wissen wir noch nicht über CBD und wie es auf uns wirkt. Hier sind aber schonmal 7 Anwendungsbereiche von CBD Öl:

1. CBD Öl kann Schmerzen lindern

Marijuhana wird bereits seit 2.900 v.C. als Schmerzmittel verwendet. Erst in den letzten Jahren haben Wissenschaftler dem CBD diese Wirkung nachgewiesen. Gerade deshalb ist es nicht verwunderlich, dass CBD Öl besonders bei Schmerzen eingesetzt wird.

Der menschliche Körper enthält ein Endocannabinoid System (ECS), welches unterschiedlichste Funktionen wie den Schlaf, Appetit, Schmerz und das Immunsystem reguliert.

Der Körper produziert Endocannabinoide, das sind Neurotransmitter, die sich an Cannabinoid Rezeptoren in dem Nervensystem binden. Das CBD kann genau an die Gleichen Rezeptoren andocken. Dadruch können unter anderem Entzündungen und Schmerzen gelindert werden.

Studien haben gezeigt, dass CBD dabei helfen kann chronische Schmerzen zu lindern, indem sie das Endocannabinoid System beeinflussen und so Entzündungen reduzieren.

2. CBD Öl kann bei Depression und Anxiety helfen

Anxiety oder Angststörungen sowie Depression sind mit die häufigsten mentalen Erkrankungen und haben schlimme Folgen für die Gesundheit.

Normalerweise werden für die Behandlung von Depression verschiedene Medikamente verschrieben, welche unschöne Nebenwirkungen haben können wie: Appetitlosigkeit, Müdigkeit, Übelkeit oder Kopfschmerzen. Auch können einige Medikamente, besonders die Benzodiazepine, sehr schnell abhängig machen.

CBD Öl hat sich als vielversprechende Alternative für die üblichen Medikamente etabliert. Besonders da CBD Öl ein sehr natürliches Produkt ist, erfreut es sich großer Beliebtheit.

Ebenfalls wurde CBD Öl erfolgreich in verschiedenen Studien getestet um Stress und posttraumatische Belastungsstörung zu reduzieren. Zudem hat CBD Öl Antidepressive Eigenschaften auf.

Einige dieser Eigenschaften stehen damit in Zusammenhang, da CBD Öl auch die Serotonin Rezeptoren in unserem Gehirn beeinflusst.

3. CBD Öl kann Krebs Symptome lindern

CBD kann dabei helfen die Symptome von Krebs und von der Krebsbehandlung zu lindern. Dazu zählen Symptome wie Übelkeit, erbrechen, Schmerzen oder Appetitlosigkeit.

Zwar gibt es Medikamente, die bei diesen belastenden Symptomen helfen, doch sind sie manchmal unwirksam, sodass manche Menschen nach Alternativen suchen.

Einige Reagenzglas- und Tierstudien haben sogar gezeigt, dass die CBD möglicherweise Krebs-bekämpfende Eigenschaften hat. Zum Beispiel fand eine Reagenzglas Studie heraus, dass konzentriertes CBD den Zelltod in menschlichen Brustkrebszellen induzierte.

Eine andere Studie zeigte, dass CBD die Ausbreitung von aggressiven Brustkrebszellen bei Mäusen hemmte.

Es handelt sich jedoch um Reagenzglas- und Tierstudien, sodass sie nur einen Hinweis darauf geben können, was beim Menschen funktionieren könnte. Bevor Schlussfolgerungen gezogen werden können, sind weitere Studien am Menschen erforderlich.

4. CBD Öl kann bei Akne helfen

Das CBD Öl bei Akne hilft, scheint auf den ersten Blick nicht ganz nachvollziehbar zu sein. Etwa 9 % der Bevölkerung sind von Akne betroffen, dadurch ist dass Interesse nach Heilungsmethoden sehr groß.

Oft entsteht Akne durch eine ungesunde Ernährung mit vielen stark verarbeitet und fettigen Produkten. Deswegen ist es besonders wichtig, eine gesunde und ausgewogene Ernährung sicherzustellen. Mehr dazu kannst du hier erfahren.

Akne wird oft durch Entzündungen hervorgerufen. Hier kann CBD Öl durch seine Entzündungshemmende Wirkung Abhilfe verschaffen.

5. CBD Öl kann das Nervensystem schützen

Forscher glauben, dass die Fähigkeit von CBD, auf das Endocannabinoid-System und andere Hirnsignalsysteme einzuwirken, für Menschen mit neurologischen Störungen von Nutzen sein könnte.

Tatsächlich ist eine der am meisten untersuchten Anwendungen von CBD Öl die Behandlung neurologischer Störungen wie Epilepsie und Multiple Sklerose. Obwohl die Forschung in diesem Bereich noch relativ neu ist, haben mehrere Studien vielversprechende Ergebnisse gezeigt.

Eine weitere Studie ergab, dass CBD-Öl die Anfallsaktivität bei Kindern mit Dravet-Syndrom, einer komplexen Epilepsie-Erkrankung im Kindesalter, im Vergleich zu einem Placebo signifikant reduzierte.

Die CBD wurde auch auf ihre potenzielle Wirksamkeit bei der Behandlung verschiedener anderer neurologischer Erkrankungen untersucht.

Insgesamt muss aber noch viel geforscht werden, um alle gesundheitlichen Vorteile von CBD zu entdecken.

6. CBD Öl kann die Herzgesundheit verbessern

Jüngste Forschungen haben die CBD mit mehreren Vorteilen für das Herz-Kreislauf-System in Verbindung gebracht, darunter die Fähigkeit, den Bluthochdruck zu senken.

Bluthochdruck ist mit einem höheren Risiko für eine Reihe von Gesundheitszuständen verbunden, darunter Schlaganfall, Herzinfarkt und metabolisches Syndrom. Verantwortlich für Bluthochdruck ist oft eine ungesunde Ernährung. Hier kannst du mehr über eine gesunde Ernährung herausfinden.

Studien deuten darauf hin, dass das CBD möglicherweise bei Bluthochdruck helfen kann.

Forscher haben angedeutet, dass die Stress- und Angst reduzierenden Eigenschaften der CBD dafür verantwortlich sind, dass sie zur Senkung des Blutdrucks beitragen kann.

Darüber hinaus haben mehrere Tierversuche gezeigt, dass die CBD aufgrund ihrer starken antioxidativen und Stress reduzierenden Eigenschaften dazu beitragen kann, die mit Herzkrankheiten verbundenen Entzündungen und den Zelltod zu verringern.

Zum Beispiel fand eine Studie heraus, dass die Behandlung mit CBD den oxidativen Stress reduziert und Herzschäden bei zuckerkranken Mäusen mit Herzkrankheiten verhindert. 

7. CBD Öl hat viele weitere Vorteile

Tatsache ist leider, dass CBD noch wenig erforscht ist. Dies liegt unter anderem auch an der komplizierten rechtlichen Situation. Gerade deswegen durfte lange über Cannabis nicht geforscht werden und heute ist noch vieles im Zusammenhang mit CBD unbekannt.

Zurzeit werden viele Studien durchgeführt und einige der weiteren Vorteile von CBD könnten sein:

Anti Psychotische Wirkungen: Studien deuten darauf hin, dass das CBD Menschen mit Schizophrenie und anderen psychischen Störungen helfen kann, indem es psychotische Symptome reduziert

Behandlung von Drogenmissbrauch: Es hat sich gezeigt, dass CBD die mit der Drogenabhängigkeit verbundenen Schaltkreise im Gehirn verändert. Bei Ratten hat sich gezeigt, dass CBD die Morphium Abhängigkeit und das Verhalten bei der Heroinsucht verringert.

Anti-Tumor-Wirkungen: In Reagenzglas- und Tierstudien hat die CBD Anti-Tumor-Wirkungen gezeigt. Bei Tieren hat sich gezeigt, dass es die Ausbreitung von Brust-, Prostata-, Gehirn-, Dickdarm- und Lungenkrebs verhindert.

Diabetes-Prävention: Bei diabetischen Mäusen reduzierte die Behandlung mit CBD die Inzidenz von Diabetes um 56 % und verringerte die Entzündung signifikant.

Dosierung und Einnahme von CBD Öl

Grundsätzlich sollte bei der Einnahme immer die Angabe auf der Packung beachtet und nicht überschritten werden. So gesehen gibt es auch keine perfekte Dosis, da jeder Mensch unterschiedlich auf CBD Öl reagieren kann.

Anfangs empfiehlt es sich nur wenige Tropfen CBD Öl zu nehmen und sich bei Bedarf an eine höhere Dosierung heranzutasten.

Um CBD Öl richtig einzunehmen, reicht es, dass CBD Öl einfach unter die Zunge zu tröpfeln und dort für 1 – 2 Minuten zu lassen. Dadurch kann das CBD über die Mundschleimhaut aufgenommen werden.

Wichtig ist vor dem Kauf von CBD Öl noch der Unterschied zwischen Vollspektrum Öl und Isolat.

Was ist der Unterschied Vollspektrum CBD Öl und CBD Isolat?

Beim kauf von CBD Öl solltest du darauf achten, ob du Vollspektrum Öl oder CBD Isolat Öl kaufst. Das CBD Isolat hat nicht mehr viel mit der natürlichen Hanfpflanze zu tun. Hier wird reines CBD mit einem Öl vermischt. Oft haben diese Öle einen sehr hohen CBD Gehalt und sind günstiger. Aber Sie haben nicht die gleichen gesundheitlichen Vorteile, wie die Vollspektrum Öle.

Bei einem CBD Vollspektrum Öl werden alle teile der Pflanze verarbeitet. Somit bleiben alle Cannabinoide und anderen Inhaltsstoffe vorhanden. Wir empfehlen daher immer zu Vollspektrum Öl zu greifen, da es wesentlich natürlicher und gesünder ist.

Zusammenfassung

Wie du in diesem Artikel gesehen hast, biete CBD Öl eine ganze Reihe unterschiedlicher gesundheitlicher Vorteile mit sich. Über eine verbesserte Herzgesundheit, Linderung von chronischen Schmerzen oder das Reduzieren von Übelkeit. CBD Öl biete viele gesundheitliche Vorteile und kann in vielen Gebieten angewendet werden.

Neben CBD Öl gibt es nicht viele weitere Hanfprodukte, die gesundheitlich Vorteile zu bieten. Zum Beispiel sind da Hanfmehl oder Hanfsamen, die beide sehr gesund und nahrhaft sind. Klicke einfach auf einen der Links zum direkt mehr zu erfahren.

Scroll to Top