8 Atemberaubende Gründe warum Bananenbrot Gesund ist

Bananenbrote werden in der Regel aus zerkleinerten Bananen und einem Teig. Bananenbrot ähnelt eher einem Kuchen als einem Brot. Je nach Rezept wird Bananenbrot mit Datteln, Zimt, Vanille oder Nüsse verfeinert. Bananenbrote können in einer klassischen Kastenform gebacken werden und erfreuen sich großer Beliebtheit. In diesem Artikel erfährst du mehr über Bananenbrot und ob es gesund für dich ist.

Wann das Brot genau erfunden wurde, ist nicht leider mehr nachvollziehbar. Es muss allerdings irgendwann im 18. Jahrhundert gewesen sein. Bananen wurden erst um 1800 nach der kolonialistischen Expansion vermehrt auf den europäischen Markt gebracht. Das schmackhafte Brot ist besonders beliebt, da es eine wahre Energiebombe ist. Es beinhaltet Vitamin D, B12, K sowie Biotin und weitere gesunde Inhaltsstoffe. Weiter unten findest du noch ein leckeres Rezept, für gesundes, veganes Bananenbrot, welches du einfach nachbacken kannst.

Schauen wir uns nun die gesundheitlichen Vorteile von Bananenbrote genauer an.

#1 Bananenbrot hilft beim Abnehmen

Bananen alleine sind bereits sehr gesund und enthaltene eine Menge Mineralien und vor allem Ballaststoffe. Im Teig von Bananenbrot sind ebenfalls viele Ballaststoffe enthalten. Diese Ballaststoffe fördern die Verdauung und helfen ebenfalls dabei schnell abzunehmen.

Im Durchschnitt enthalten Bananen rund 100 Kalorien. Gleichzeitig sind sie sehr sättigend und liefern dem Körper wichtige Nährstoffe. Für eine gesunde Gewichtsreduktion bietet es sich an, Ballaststoffe über Gemüse oder Obst aufzunehmen. Nur circa 10 % der Stärke gelangen bei der Verdauung unverändert in den Dickdarm, sodass der menschliche Körper nur wenige Kalorien aufnimmt.

#2 Bananenbrot reguliert den Blutzuckerspiegel

Bananen und Bananenbrot enthalten sogenannte Pektine, die dafür sorgen, dass die Verdauung verlangsamt wird. Hierbei handelt es sich um wasserlösliche Ballaststoffe, die im Darm aufquellen. Mithilfe der Kombination der resistenten Stärke kann der Blutzuckerspiegel reguliert und zusätzlich der Appetit gezügelt werden. So bleibt ebenfalls der Blutzuckerspiegel stabil, da der Zucker nur sehr langsam ins Blut gelangt. So fühlt sich der Magen angenehm gefüllt an und es kommt zu keinen Heißhungerattacken.

#3 Das Brot hat eine gesundheitsfördernde Wirkung

Bananen sind mit vielen Mineralstoffen angereichert und daher sehr gesund. Für das Herz und den Blutdruck ist auch der Mineralstoff Kalium sehr wichtig. Bananen im Bananenbrot sind eine wichtige Kaliumquelle. Alleine mit einer einzigen Banane können 9 % des Kalium Tagesbedarfs gedeckt und das Risiko einer Herzerkrankung gemindert werden.

#4 Ballaststoffe in Bananenbrot sorgen für eine gute Verdauung

Bananen bieten den Vorteil, dass sie zum ballaststoffreichen Obstsorten gehören. Sie enthalten pro 100 Gramm rund 3 Gramm Ballaststoffe. Die resistente Stärke erreicht den Dünndarm fast unverdaut und wird vom Dickdarm unter Ausschluss von Sauerstoff abgebaut. Hierbei werden kurzkettige Fettsäuren wie Butyrat, Propionat und Acetat gebildet und die Verdauung ordentlich angekurbelt.

#5 Bananenbrot unterstützt die Herz- und Nieren optimal

Die gelben Energieträger, die Bananen, die im Bananenbrote sind, sorgen für ein gesundes Herz. Sie enthalten pro 100 Gramm rund 30 Milligramm Magnesium, wodurch das Risiko einer Herzinsuffizienz oder eines Schlaganfalls verringert werden kann. Durch Magnesium kann auch die Nierenfunktion verbessert werden, wodurch Schadstoffe wesentlich besser aus dem Körper ausgeschieden werden können.

#6 Bananenbrot ist auch für Diabetiker geeignet

Viele Früchte enthalten viel Zucker, der aber zu einem großen Teil nicht als Glukose, sondern als Saccharose oder Fructose zur Verfügung steht. Bananen gehören neben Melonen, Weintrauben, Ananas zu den Obstsorten, die einen raschen Blutzuckeranstieg zur Folge haben. Nebenbei sorgen sie durch ihre Vielzahl an Vitamine und Ballaststoffe dafür, dass sie dem Körper einen kleinen Energieschub geben.

95 % der Menschen, die an Diabetes leiden, sind von Typ 2 Diabetes betroffen. Dies ist ein Zustand, bei dem der Blutzuckerspiegel nicht abgebaut werden kann, weil die Insulin Rezeptoren blockiert sind. Der Grund hierfür ist in den meisten Fällen, dass das Fett aus der Ernährung die Insulin Rezeptoren blockiert. Die Lösung ist eine fettarme, vegane Ernährung.

#7 Bananenbrot ist hervorragend für Veganer*innen

Damit das Brot auch von Veganern bedenkenlos verzehrt werden kann, können einzelne Zutaten ausgetauscht werden. Der Teig geht ebenso gut auf, wenn die Eier gegen Ei Ersatz und Sojamilch ausgetauscht werden. Das fertige Brot ist ein guter Energieträger, ist ideal als Snack geeignet und lädt zum Genießen ein.

#8 Bananenbrot kann auf deinen Geschmack angepasst werden

Es ist nur nicht super einfach veganes Bananenbrot zu backen, sondern andere Zutaten zu ersetzt. Wer kein Weizenmehl verwendet möchte, kann als Alternative auch gemahlene Mandeln nutzen. Durch ein wenig Agavendicksaft kann für eine besondere Süße gesorgt werden, ohne klassischen Zucker zu verwenden. Zudem kannst viele Gewürze nach deinem Geschmack in das Brot mischen. Gleich kommt noch ein leckeres Rezept für Bananenbrot, welches du einfach ausprobieren kannst! 🙂

Fazit: Bananenbrot sättigt, bietet viele Vitamine und ist Gesund

Wer morgens keine Lust auf eine Scheibe Vollkornbrot hat, um der eigenen Gesundheit etwas Gutes zu tun möchte, sollte als Alternative einmal Bananenbrot testen. Das Brot ist nicht nur saftig und sehr lecker, sondern macht auch ordentlich satt. Aufgrund der Vielzahl an Vitaminen und Nährstoffen ist Bananenbrot eigentlich für alle Menschen eine ideale Ergänzung zu ihrer Ernährung.

Hier findest du ein leckeres Bananenbrot Rezept zum Selbermachen

Rezept für ein leckeres und gesundes Bananenbrot

Zutaten:

  • 3 Bananen
  • 110g Zucker
  • 80 ml neutrales Öl
  • 200 g Mehl
  • 2 Eiersatz (Alnatura z.B.)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Vanilleschote
  • Butter für die Form

Zubereitung:

  • Der Ofen wird auf 160° C (Umluft) vorgeheizt werden.
  • Deine Kuchenform sollte vorher gut eingefettet sein. Kokosfett kannst du dafür problemlos verwenden.
  • Danach werden drei reife Bananen mit einer Gabel fein zerdrückt. Die Vanilleschote wird mit einem Messer längs eingeritzt und mithilfe eines Messerrückens ausgekratzt.
  • Das Öl wird mit dem Eiersatz und dem Zucker verquirlt.
  • Danach werden Mehl, Backpulver, Zimt, Vanilleschote und Salz gut mit der Teigmasse miteinander vermischt.
  • Vorsichtig wird das Bananenpüree anschließend in die Masse eingerührt.
  • Der fertige Teig wird in die Form gefüllt und circa 55 Minuten im vorgeheizten Backofen gebacken.
  • Nach einer kurzen Abkühlzeit kann die Kastenform gestürzt und das Brot entnommen werden.

Nutze jetzt alle gesundheitlichen Vorteile von Bananenbrot und der veganen Ernährung, nimm endlich langfristig ab, hab viel Energie und strahle Gesundheit aus. Starte jetzt in dein gesundes, veganes Leben, mit unserem kostenlosen 7-Tage Einfach Vegan Kurs. Du lernst aus über 10 Jahren gemeinsamer, veganer Erfahrung kannst direkt in dein gesundes, veganes Leben starten. Klicke gleich hier, um dich für den kostenlosen 7-Tage Einfach Vegan Kurs anzumelden!

Teile diesen artikel
Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

Hey du,

Dürfen wir uns kurz vorstellen? Wir sind Christina und Vincent. Gemeinsam leben wir seit über 10 Jahren vegan. Uns geht es dank der veganen Ernährung besser als je zuvor und genau diese positive Erfahrung wollen wir an Dich weitergeben. 

Scroll to Top

VEGAN ABNEHMEN & GESUND SEIN

Lerne in unserem kostenlosen 7-tägigen E-Mail Kurs, wie du ganz einfach Vegan abnimmst, deine Verdauung verbesserst und alle Nährstoffe bekommst. Ganz ohne Kalorien zählen oder Diät. Dazu bekommst du leckere Rezepte! 😋🌿